Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Start / Leibniz / Digitale Ressourcen

Gottfried Wilhelm Leibniz: Sämtliche Schriften und Briefe

Titelseite von Band VII, 5 der Leibniz-Akademie-Ausgabe
Titelseite von Band VII, 5 der Leibniz-Akademie-Ausgabe

Siebente Reihe: Mathematische Schriften

Fünfter Band: 1674–1676: Infinitesimalmathematik

Bearbeitet von Uwe Mayer, Siegmund Probst und Heike Sefrin-Weis
Erscheinungsjahr: 2008

Druckversion: Akademie Verlag, heute De Gruyter (Erstausgabe 2008)

Download: Band Teil A (.PDF, 3.1 MB) | Band Teil B (.PDF, 3.1 MB) | Metadaten (.BIB, 1 KB) | Ergänzungen (.ZIP, 0.95 MB) | komplett (.ZIP, 5.78 MB)
Lizenz: Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International (CC BY-NC 4.0)

Die Erfindung der später so genannten Differential- und Integralrechnung im Herbst 1675 gilt als der Höhepunkt des mathematischen Schaffens von Leibniz in seinen Pariser Jahren 1672-1676. Bereits 1673 hatte er den Zusammenhang zwischen Quadraturen, Rektifikationen und umgekehrter Tangentenmethode erkannt. Die von Huygens im Gespräch geäußerte Vermutung, Decartes habe eine solche, von ihm geheim gehaltene, Methode besessen, ist wohl der Grund dafür, dass sich Leibniz seit Sommer 1674 wieder verstärkt mit den Tangentenmethoden von Descartes, Hudde und Sluse auseinandersetzt. Er versucht bis Januar 1675 erfolglos, das Extremwertverfahren mittels Bestimmung von Doppelwurzeln einer Gleichung für das inverse Tangentenproblem fruchtbar zu machen. Mit den schon vorher von ihm praktizierten Differenzen- und Schwerpunktmethoden gelingt ihm jedoch im Herbst 1675 der Durchbruch in einer Reihe von Studien, in denen er bereits die noch heute verwendeten Symbole dx und ∫ entwirft und erste Regeln der Differential- und Integralrechnung aufstellt. In der Folgezeit greift er eigene frühere Methoden (charakteristisches Dreieck, Transmutation des Kurvensegments) wie fremde Resultate (Guldinsche Sätze) auf, um allgemeinere Ergebnisse zu erzielen.

Leibniz’ Hauptinteresse gilt neben einer umfassenden Behandlung der Kegelschnitte (hier besonders der Rektifikation von Hyperbel und Ellipse), den Evoluten, Evolventen und Rollkurven, sowie den transzendenten Kurven, mit denen er den Bereich der exakten Geometrie über die von Descartes vorgegebenen Grenzen hinaus erweitert. Einen wichtigen Beleg für die Leistungsfähigkeit seines neuen Ansatzes sieht er in der Lösung des berühmten sog. 2. Debeauneschen Problems im Juli 1676.

Der vorliegende Band umfasst ca. 100 Studien, Entwürfe und Aufzeichnungen des Zeitraums 1674 bis 1676 zur Infinitesimalrechnung, die mit wenigen Ausnahmen bisher unveröffentlicht waren. Dazu gehören neben theoretischen Studien auch Exzerpte und Anmerkungen zu Schriften von Barrow, Gregory, Descartes, Roberval u. a., Berichte und Erörterungen von Themen, die in Gesprächen mit Huygens, Boulliau, Bertet, Rømer und Tschirnhaus aufgeworfen wurden, außerdem gemeinsam mit Tschirnhaus angefertigte Gesprächsnotizen.

Gottfried Wilhelm Leibniz: Sämtliche Schriften und Briefe, hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, Siebente Reihe: Mathematische Schriften, hrsg. von der Leibniz-Forschungsstelle Hannover der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen beim Leibniz-Archiv der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover, Fünfter Band: 1674–1676: Infinitesimalmathematik, bearbeitet von Uwe Mayer, Siegmund Probst und Heike Sefrin-Weis. Akademie Verlag, Berlin 2008.

@Customa{LAA-BdVII5,
  author      = {Leibniz, Gottfried Wilhelm},
  maintitle   = {Sämtliche Schriften und Briefe},
  editor      = {{Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften} and {Akademie 
                   der Wissenschaften zu Göttingen}},
  series      = {Siebente Reihe: Mathematische Schriften},
  editora     = {{Leibniz-Forschungsstelle Hannover der Akademie der Wissenschaften zu 
                   Göttingen beim Leibniz-Archiv der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek 
                   Hannover}},
  editoratype = {editor},
  volume      = {5},
  booktitle   = {1674--1676: Infinitesimalmathematik},
  editorb     = {Mayer, Uwe and Probst, Siegmund and Sefrin-Weis, Heike},
  editorbtype = {compiler},
  location    = {Berlin},
  publisher   = {Akademie Verlag},
  year        = {2008},
}
Sie sind eingeloggt als:
Bibliothekskonto Ausloggen
Zeit bis zum automatischen Logout: