Kataloge
Information
Ausleihe
Fernleihe
Lesesäle
Arbeiten und Forschen
Führung/Schulung
Anschaffungsvorschlag
Benutzungsbestimmungen
Niedersachsen-Information
Niedersächsische Bibliographie
Niedersächsische Personen
Niedersachsen-Archivbibliothek
Landeskunde im Internet
LeibnizCentral
Leibniz-Bibliographie
Leibniz-Forschungsbibliothek
Leibniz' Leben und Werk
Leibniz-Nachlass
Leibniz-Archiv
Leibniz-Gesellschaft
FAMI
Bibliotheksreferendariat
Fortbildung
Vorträge
Ausstellungen
Bestände
Sondersammlungen
Autographen
Historische Nachlässe
Moderne Nachlässe
Bestände
Geschichte
Abteilungen
Stellenangebote
Sponsoringleistungen
Datenbanken
Elektronische Zeitschriften
Digitale Sammlungen
Weitere Digitalisate
Niedersächsisches Online-Archiv
GWLB-Logo Bibliothek

start 
Banner

katalog der gwlb

benutzerdaten

service

digitale bibliothek


niedersachsen

pflichtexemplare

leibniz

sammlungen


veranstaltungen

publikationen gwlb

aus- und fortbildung

leseförderung


projekte

presseinformationen

über uns

kontakt

leibniz

Dr. Charlotte Wahl

 
Tel.: +49-511-1267-325
Email: charlotte.wahl[at]gwlb.de

 

Vita

Seit Nov. 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Leibniz-Forschungsstelle Hannover der Göttinger Akademie der Wissenschaften
   
2004-2006 Postdoktorandin am Institut Henri Poincaré in Paris und am Department of Mathematics, Virginia Tech (USA)
   
1998-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Mathematischen Institut in Göttingen, Promotion in Mathematik
   
1995-1996 Studienaufenthalt an der École normale supérieure in Paris, Licence de physique
   
1992-1998 Studium der Mathematik und Physik in Göttingen, Diplom in Mathematik

Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschaftsgeschichte: Mathematikgeschichte der frühen Neuzeit
  • Mathematik: Globale Analysis und nichtkommutative Geometrie

Ausgewählte Publikationen

Wissenschaftsgeschichte:

Zur Provenienz der Gothaer Leibnitiana Chart. A 448-449 und zum umstrittenen Leibnizbrief, in: Nora Gädeke u. Wenchao Li (Hrsg.), Leibniz in Latenz. Überlieferungsbildung als Rezeption (1716-1740) (=Studia Leibnitiana Sonderhefte 50), Stuttgart 2017, S. 63-83.

„ad harmoniam quae voluntaria et deliberata habeatur”. Zu Leibniz' Bemühungen um eine interkonfessionelle Kalenderreform, in: W. Li [Hrsg.], „Für unser Glück oder das Glück anderer”. Vorträge des X. Internationalen Leibniz-Kongresses, Hildesheim 2016, Bd. 5, S. 549-561

Die Gier nach Ruhm unter dem Mantel der Bescheidenheit. Verbergen und Irreführen in der Mathematik um 1700, in: W. Li u. S. Noreik [Hrsg.], G. W. Leibniz und der Gelehrtenhabitus. Anonymität, Pseudonymität, Camouflage, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 101-125

„Ich schätze Freunde mehr als mathematische Entdeckungen”. Zum Prioritätsstreit zwischen Leibniz und Newton, in: M. Kempe [Hrsg.], 1716 – Leibniz' letztes Lebensjahr. Unbekanntes zu einem bekannten Universalgelehrten (=Forschung Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek 2), Hannover 2016, S. 111-143

„Im tunckeln ist ein blinder so guth als ein sehender”. Zu Leibniz' Beschäftigung mit Leuchtstoffen, in: M. Kempe [Hrsg.], Der Philosoph im U-Boot. Praktische Wissenschaft und Technik im Kontext von Gottfried Wilhelm Leibniz (=Forschung Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek 1), Hannover 2015, S. 224-259

mit J. O’Hara, unter Mitarbeit von U. Mayer: Band III,8 (Mathematischer, naturwissenschaftlicher und technischer Briefwechsel 1699-1701) von G. W. Leibniz, Sämtliche Schriften und Briefe (Akademieausgabe), Berlin/Boston 2015

Between cosmopolitanism and nationalism. The role of expatriates in the dissemination of Leibniz's differential calculus, in: Almagest 5(2), 2014, S. 41-68

Offenheit und Abgrenzung im Mathematikerkreis um Leibniz. Die Auseinandersetzungen mit Clüver und Nieuwentijt, in: M. Mulsow u. F. Rexroth [Hrsg.], Was als wissenschaftlich gelten darf. Praktiken der Grenzziehung in Gelehrtenmilieus der Vormoderne (=Campus Historische Studien 70), Frankfurt/New York 2014, S. 247-278

Tagungsbericht „Der Philosoph im U-Boot. Angewandte Wissenschaft und Technik im Kontext von Gottfried Wilhelm Leibniz”. 11.04.2013-12.04.2013, Hannover, in: H-Soz-u-Kult, 05.07.2013
Online

Leibniz' mathematische Notation und der Druck, in: A. Bohnenkamp [Hrsg.], Medienwandel/Medienwechsel in der Editionswissenschaft (=Beihefte zu Editio 35), Berlin/Boston 2013, S. 41-59

Diplomat in der Gelehrtenrepublik. Leibniz’ politische Fähigkeiten im Dienste der Mathematik, in: Wenchao Li (Hg.), Komma und Kathedrale. Tradition, Bedeutung und Herausforderung der Leibniz-Edition, Berlin 2012, S. 273-291

mit J. O’Hara, R. Krömer, H. Sefrin-Weis: Band III,7 (Mathematischer Naturwissenschaftlicher und Technischer Briefwechsel Juli 1696-Dez. 1698) von G. W. Leibniz, Sämtliche Schriften und Briefe (Akademieausgabe), Berlin 2011

Assessing Mathematical Progress. Contemporary Views on the Merits of Leibniz’s Infinitesimal Calculus, in: H. Breger, J. Herbst u. S. Erdner [Hrsg.], Natur und Subjekt. IX. Internationaler Leibniz-Kongress, Hannover 2011, Bd. 3, S. 1172-1182

Die „Kampagne” um das Brachistochronenproblem, in: M. Hykšová u. U. Reich [Hrsg.], Eintauchen in die mathematische Vergangenheit, Augsburg 2011, S. 241-252

Mathematik:

siehe Preprintserver ArXiv, Zentralblatt Math

zurück

 

waterloostraße 8
30169 hannover
tel. +49 511 1267-0
fax +49 511 1267-202
information@gwlb.de
 
 
 
öffnungszeiten:
mo–fr: 9:00–19:00
sa: 10:00–15:00
so: geschlossen
 
 
 
 

führungen

bibliotheksführungen

a–z der gwlb

wegbeschreibung

impressum